ISPC ist bei der täglichen Palliativdokumentation in der SAPV- und AAPV- Arbeit ein in jeder Hinsicht ebenso praktisches wie zuverlässiges System. Mit einem handelsüblichen Internet-Browser rufen Sie ISPC über eine gesicherte Verbindung auf. Nach einer zuverlässigen Mehrfachauthentifizierung nutzen Sie unmittelbar alle Funktionen. Und: Sie brauchen sich nie um Updates zu kümmern. Wir aktualisieren die Software stets direkt auf dem Server, so dass Sie alle Neuerungen sofort nutzen können.


ISPC läuft ohne jegliche Installation auf nahezu allen PCs und mobilen Geräten. Sie können ISPC also auf Ihrem PC oder Mac sowie auf Ihrem Handy oder Tablet anwenden. Ob zu Hause, im Büro oder am Bett des Patienten: Der Zeitgewinn drückt sich in gestiegener Arbeitsqualität aus. Moderne Palliativarbeit für alle SAPV- und AAPV-Netze: Ein stets aktuell informiertes Team - überall nah am Patienten.

Patientenliste

Über die Patientenliste von ISPC erlangen Sie schnellen Zugriff auf die Daten der Palliativpatienten, die von Ihnen persönlich betreut werden. Die Reiter darüber erlauben gefilterte Ansichten nach aktiven, gelöschten, angefragten Patienten etc.
Eine zweite Liste zeigt Ihnen darüber hinaus alle von Ihrem Team betreuten Patienten an. Mit Hilfe der integrierten Suche können Sie zudem schnell auf konkrete Daten aller in ISPC dokumentierten Patienten zugreifen.

Patientenakte

Im Kopf der Patientenakte finden Sie im ISPC sämtliche Informationen über Ihren jeweiligen Patienten auf einen Blick: Schnelle Übersicht durch Kerndaten und Symbole.

Die Verlaufsdokumentation enthält die vollständige Behandlung: Das gesamte  Pflegeteam, die Ärzte sowie die Koordinatoren erhalten so Informationen über den aktuellen Status des Patienten, den derzeitigen Stand der Behandlung und deren gesamte Historie.

 

 

Symptomerfassung

Bei einer lückenlosen Erfassung der Symptomatik kann man den Verlauf der Behandlung und das Befinden des Patienten aufgrund der klaren Darstellung in ISPC schnell erfassen.

Symptomverläufe werden zur besseren Übersicht zudem grafisch dargestellt. Filter gestatten eine ausgewählte Abbildung einzelner Symptome.

Medikamentenpläne und Arztbriefe

Die Erstellung von Medikamentenplänen und Arztbriefen wird durch das ISPC stark vereinfacht. So werden bestehende Einträge der Verlaufsdokumentation unmittelbar übernommen, um eine Doppelerfassung zu vermeiden und Zeit zu gewinnen.

Externe Dokumente wie beispielsweise Entlassbriefe können zur Patientenakte hinzugefügt werden. Zusätzlich erforderliche Formulare (z.B. Pflichtdokumentation für Palliativverträge) werden einfach integriert und halbautomatisch ausgefüllt.

Dienstplan/ Teamübersicht

Der integrierte Dienstplan unterstützt nicht nur die Arbeit der Koordinatoren. Während Nachtdiensten und Bereitschaftszeiten vereinfacht dieses Modul auch die Kontaktmöglichkeit aller Beteiligten untereinander.

Formulare und Briefe

ISPC enthält alle gängigen Formulare, teilweise sogar angepasst an die bestehenden Druckvorlagen. Durch den übersichtlichen Aufbau gerät die Eingabe der Daten ebenso schnell wie deren Betrachtung.

Briefköpfe, Stempel etc. lassen sich in den Hintergrund Ihrer Eingaben einpflegen und so ansehnliche, als Pdf versendbare Dateien erstellen.

Mit Sicherheit den Überblick behalten

Die mehrstufige Benutzerauthentifizierung durch unser OTP-Verfahren (One-Time-Password) sowie die abgestuften Benutzer- und Gruppenberechtigungen regeln die Zugriffe auf die webbasierte Datenbank im ISPC mit den dokumentierten Patienten.

Das von uns verwendete Entrust® IdentityGuard Sicherheitssystem gehört zu den stärksten Authentifizierungsmethoden, die zurzeit auf dem Markt sind. Es wird unter anderem bei der KV Nordrhein und Bayern erfolgreich eingesetzt.

Sind die Eingaben und Patientendaten wirklich sicher?
Durch eine Pseudonymisierung der Patientendaten, die verschlüsselte Ablage sämtlicher Eingaben und der dezentralisierten Datenspeicherung auf den ISPC-Servern sind sämtliche Informationen nur durch autorisierte Benutzer einsehbar.

Durch die Vergabe von Gruppen- und Benutzerberechtigungen lassen sich die Zugriffsmöglichkeiten für jedes Palliativ-Netz und jeden seiner Benutzer von ISPC individuell einstellen.

Nach dem gestrengen Datenschutzkonzept der TMF zur Speicherung von medizinischen Daten werden sämtliche Eingaben auf mehrere Server verteilt und jeder Datensatz zusätzlich in sich verschlüsselt abgelegt. Somit ist es für Angreifer annähernd unmöglich die hochsensiblen Daten zu entschlüsseln.

Die Datenhoheit liegt bei Ihnen — Sie bestimmen die Berechtigungen und regeln die Zugriffe.

Unsere Posterpublikation zu ISPC finden Sie hier

smart-Q Terminal App - zur Abrechnung per DTA

Hier können Sie die smart-Q Terminal App für die Abrechnung gegenüber den Krankenkassen per DTA ebenso herunterladen wie die dazugehörige Gebrauchsanleitung.

Die smart-Q-Terminal-App können Sie hier herunterladen

Die Gebrauchsanleitung als PDF-Datei können Sie hier herunterladen.


ISPC gewinnt 2013 und 2014 in der Kategorie "e-Health" beim IT Innovationspreis die Bewertung "Best of"