News

02.08.2017

We are hiring!

Als junge, expandierende Firma suchen wir ständig Unterstützung für neue Herausforderungen.

Wenn Du Lust hast als Teil des Teams dabei zu sein, melde Dich sofort bei uns!

  • IT-Support 1st und 2nd Level Support (m/w) in Voll- oder Teilzeit
    Mitarbeiter mit hoher IT-Affinität für unsere telefonische Anwenderbetreuung (Hotline-Zeiten: Mo-Fr. 08:30 - 15:30 Uhr)

  • Frontend Developer - PHP (m/w)
    Technische Konzeption, Design und Entwicklung von webbasierenden Anwendungen in PHP, Javascript, MySQL, CSS.


Wir freuen uns auf Deine Bewerbung per e-Mail an: zenz(at)smart-q.de.

29.06.2016

CAREkonkret berichtet über den Einsatz von painAppPLUS im Rahmen des Projektes "Schmerz lass nach!"

"CAREkonkret - Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege" berichtet in der aktuellen Ausgabe NR. 26 über das Projekt "Schmerz lass nach! - Optimierte Schmerzversorgung für Pflegebedürftige im Alter", welches wir gemeinsam mit der Diakonie Düsseldorf und der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) durchführen.

Die Pflegenden dokumentieren im Rahmen des Projektes gemeinsam mit den Senioren deren Schmerzzustand mit der painAppPLUS.

Auf Nachfrage stellen wir Ihnen gerne ein PDF des Artikels zur Verfügung.

 

 

29.04.2016

AmbuPain

Der Artikel zeigt die Effektivität von internetbasierter Erhebung postoperativen Schmerzes im ambulanten Bereich.

Sollten Sie Interesse an der Qualitätsmessung in Ihrer Klinik mit AmbuPain sein, melden Sie sich gerne bei uns.

18.03.2016

Erstes Kick-Off-Meeting zum eVent@home-Projekt

Zum ersten Kick-Off-Meeting des event@home-Projektes - Optimierte ganzheitliche Versorgung von Heimbeatmungspatientinnen und Heimbeatmungspatienten durch eHealth - waren bei uns heute im BioMedizinZentrum an der Ruhr-Universität in Bochum alle Projektpartner zu Gast.

Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Sylvia Thun und Heike Dewenter (Hochschule Niederrhein) tauschten sich alle Partner über Inhalte, Methodiken und das weitere Vorgehen erfolgreich aus.

02.02.2016

InTherAKT in den Medien

Durch das Projekt InTherAKT mit der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg soll die Arzneimitteltherapiesicherheit in Altenpflegeheimen verbessert werden. Dies soll durch eine Optimierung der Kommunikation zwischen den beteiligten Berufsgruppen und eine strukturierte Dokumentation zur Überprüfung der Medikation erreicht werden.

smart-Q hat die webbasierte Software zur Erhebung und Auswertung der Daten erstellt.

Berichterstattungen darüber finden Sie hier:

Caritas-MS.de

Westfälische Nachrichten

05.01.2016

painApp nominiert für den Medical App Award 2016

Die Jury zeigte sich "von der besonderen Leistung der painApp begeistert" und nominierte unsere App aus dem Bereich mobile Schmerzdokumentation für den Medical App Award 2016.

smart-Q sagt Danke.

16.12.2015

100.000 Patienten

Mit unserer Software ISPC ist im Dezember 2015 bereits der 100.000ste Patient dokumentiert worden. Dies ist natürlich der wachsenden Anzahl von Palliativnetzen zu verdanken, die sich für ISPC entschieden haben.

smart-Q sagt Danke für Ihr Vertrauen.

17.11.2015

Urkundenverleihung auf der MEDICA in Düsseldorf

Zu unserer besonderen Freude hat die Landesregierung NRW heute auf der MEDICA Düsseldorf die Urkunden im "Leitmarktwettbewerb Gesundheit NRW" an die Siegerprojekte übergeben.

Frau Ministerin Svenja Schulze (Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung) übergab die Siegerurkunde für unser Projekt eVent@home an Frau Prof. Dr. Sylvia Thun (Hochschule Niederrhein) und Herrn Daniel Zenz (smart-q).

11.11.2015

ISPC im aktuellen Ärzteblatt

In der Kategorie PRAXiS berichtet aerzteblatt.de aktuell unter der Überschrift 'Effizienter kooperieren mit IT' über unsere palliativmedizinische Dokumentationssoftware ISPC.

Klaus Blum, Facharzt für Allgemeinmedizin vom Palliativnetz Bochum e.V., berichtet „Das Sammeln von Informationen, Erschließen, Ordnen und Aufbewahren sei kein Selbstzweck, sondern diene dazu, Information und Wissen berechtigten Personen vollständig zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und in der richtigen Form zur Verfügung zu stellen. Das kann für den Patienten lebenswichtig sein“.

Hier den Artikel herunterladen

oder

im Web lesen

20.10.2015

1. Palliativ Kongress Ruhr erfolgreich verlaufen

Bereits bei dem gut besuchten Eröffnungsprogramm am Donnerstagabend bewies der Kongress Vielfalt und Anspruch: Nach den Begrüßungsreden von dem wissenschaftl. Leiter Prof. Dr. Dirk Behringer und der Schirmherrin Barbara Steffens, Gesundheitsministerin von NRW, spielte Petra Afonin Ausschnitte aus ihrem Programm „Es ist nie genug“ sterben – begleiten – zurückbleiben.

smart-Q dankt dem Palliativnetz Bochum e.V. sowie dem RuhrCongress Bochum und dem Renaissance Hotel Bochum für die gelungene Zusammenarbeit.

www.palliativkongress-ruhr.de

10.07.2015

Die painApp in den Westfälischen Nachrichten

Über den Projektabschluß unseres painApp-Projektes mit unserem Verbundpartner Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg berichten die Westfälischen Nachrichten.

http://m.wn.de/Muenster/2042527-Baustein-in-der-Telemedizin-Arzt-und-Patient-im-App-Zeitalter

20.02.2015

Premiere: Palliativ-Kongress mitten im Ruhrgebiet

smart-Q organisiert erstmalig im September diesen Jahres den Palliativ Kongress Ruhr. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dirk Behringer von der Augusta Krankenanstalt und in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern des Palliativnetz Bochum konnten jetzt bereits renommierte Referenten gewonnen werden. Gerade hier im Ballungsraum Ruhrgebiet wird mit großem Interesse seitens aller in der Palliativmedizin arbeitenden Fachkräfte gerechnet. Das Programm mit seinen vielseitigen Vorträgen und Workshops bietet auch Mitgliedern von Hospizvereinen und Ehrenamtlern interessante, anregende Inhalte und praktische Anwendungen.

www.palliativkongress-ruhr.de

26.11.2014

Danke an das PCT Fürth

In einem Advertorial des aktuellen Magazins „pflegen: palliativ" über unsere Software ISPC hat sich das Palliativ-Care Team Fürth ausschließlich lobend geäußert. Ohne Schönfärberei konnten wir die Worte von Herrn Dr. Hanke und seinem Team in das Advertorial einfliessen lassen. smart-Q sagt „Danke!" auch für diese gute Zusammenarbeit.

12.11.2014

Die painApp in der E.HEALTH.COM

E.HEALTH.COM ist ein unabhängiges Fachmagazin für Gesundheitstelematik und Telemedizin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In der aktuellen Ausgabe stellt Ass. Prof. Dr. Andre Ewers von unserem Verbundpartner Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg die painApp vor.

Auf dem Schmerzkongress vom 22.-25. Oktober in Hamburg haben wir zusätzlich in der Posterausstellung die painApp präsentiert. Dieses können Sie sich bei unseren Publikationen ansehen.

painApp Poster

23.09.2014

IT-Trends erfolgreich verlaufen

Nach der Begrüßung durch die NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens und einer Reihe von interessanten Vorträgen zu Medizin und Technik im Allgemeinen ging es am Nachmittag zur Sache: Auf unserer eigenen Themeninsel auf dem "Markt der Möglichkeiten" stellten wir unser Projekt painApp vor. Gemeinsam mit unseren Verbundpartern der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg durften wir dem interessierten Fachpublikum aus Politik, Medizin und Wissenschaft unsere in der Praxis ebenso geborene wie auch erprobte Applikation für das Schmerzmonitoring vorstellen.

www.painapp.de

03.09.2014

smart-Q auf der "IT-Trends Medizin/Health Telematics"

Am 17. September 2014 präsentieren wir die painApp beim 10. Fachkongress für Informations-technologien in der Gesundheitswirtschaft in Essen. In dem speziellen Veranstaltungsformat "Markt der Möglichkeiten" präsentiert smart-Q mit seinem Verbundpartner der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg die bisherige Prototyp-Entwicklung der painApp den interessierten Besuchern.

Über die IT-Trends
Am 17. September 2014 findet mit der "IT-Trends Medizin/Health Telematics" in Essen der 10. Fachkongress für Informationstechnologien in der Gesundheitswirtschaft statt. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis spielt auf der diesjährigen Veranstaltung eine zentrale Rolle.
Unter dem Motto "Ab in die Praxis!" erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im hochkarätigen Vortragsprogramm am Vormittag, vor welchen Herausforderungen das Gesundheitswesen steht und wie diese mit Hilfe von Telematik und Telemedizin bewältigt werden können.
Am Nachmittag wird auf unterschiedlichen Themeninseln beim "Markt der Möglichkeiten" ganz praktisch demonstriert, wie die gesundheitliche und pflegerische Versorgung durch Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt werden kann.

Eröffnet wird die Veranstaltung von NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Interessierte können sich ab sofort über das Internet anmelden.

www.it-trends-medizin.de

02.09.2014

Neue Webseite der Bochumer Symphoniker

Bildstark und funktional: smart-Q hat den beeindruckenden Grafikentwurf von Linus Theißen [Visuell Marketing] in das Internet übersetzt. Der fotodominierte Slider im Kopf der Seite überragt einerseits beeindruckend, läßt den darunter geschickt gesetzten Inhalten aber stets ausreichende Aufmerk-samkeit. So benutzerfreundlich wie verspielt ist die Kalenderleiste. Übersichtlich reihen sich die Veranstaltungen in Blöcken untereinander. smart-Q wird auch weiterhin die inhaltliche Pflege der
Seite begleiten und bedankt sich bei den BoSys sowie bei Visuell Marketing für die angenehme Zusammenarbeit.

www.bochumer-symphoniker.de 

01.09.2014

28. Internationale Sylter Woche der Anästhesie

Ausverkauft sind derzeit bereits die Workshops "Postoperative Schmerztherapie: Stufenkonzepte" (WS12) sowie "Myofasziale Schmerzbehandlung" WS (18), "Kinesiologisches Taping" (WS19) und "Sonographische Akutdiagnostik der hämodynamischen Instabilität" (WS20). Aber auch viele andere Veranstaltungen haben erfreulich hohe Anmeldungszahlen.

Daher raten wir unseren Kongressbesuchern spätestens auf Sylt beim Check-In ihren Wunsch-workshop nachzubuchen. Gerne können Sie aber auch telefonisch vorwegbuchen:
Unter 0234 60 600 760 sind wir wochentags für Sie erreichbar. Wenn Sie sich zuvor unser Workshop-Angebot noch einmal ansehen möchten, so sollten Sie zu diesem Zweck unser Programm auf der eigenen Kongress-Webseite studieren.

www.sylteranaesthesiewoche.de

30.08.2014

smart-Q ist Zeitungspate

Keine Software ohne Hardware: Wir beteiligen uns am Zeus-Projekt der WAZ-Mediengruppe. Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen ermöglichen dabei Schülern mittels eines 12-monatigen Tageszeitungs-Abo der WAZ Mediengruppe den Zugang zu täglichen Nachrichten, Kommentaren und dem Wissen aus sämtlichen Gebieten. Suchen Sie uns doch mal auf der Patenseite.

http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/zeus/zeitungspaten/

04.04.2014

ISPC im ZTG an der Ruhr-Universität-Bochum

Am 04.04.2014 hat smart-Q sein ISPC im Rahmen einer Telemedizinveranstaltung im Beisein der NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens vorgestellt. Mediziner Klaus Blum berichtete im ZTG (Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH) zunächst über Abläufe und Ansprüche während der täglichen Palliativarbeit, um dann am Beispiel von ISPC deren Erleichterung hinsichtlich zeitnaher Dokumentation und Aktualität aufzuzeigen.